Skip to content
Hauck-Thum_Pallesche

Zur Person

Uta Hauck-Thum ist Professorin für Grundschulpädagogik und -didaktik an der LMU München. Sie lehrt und forscht am Unilernhaus, einer Grundschule, in der Kinder, Studierende und Lehrende gemeinsam Projekte im Kontext kultureller Nachhaltigkeit entwickeln.

Micha Pallesche ist Rektor der mehrfach ausgezeichneten Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule in Karlsruhe. Bildung für nachhaltige Entwicklung steht dort im Zentrum der Schultransformation.

Zum Vortrag

Den Herausforderungen des Anthropozän kann im Bildungssektor nur in Form grundlegender Transformationsprozesse begegnet werden. Transformationsprozesse, die weit über inhaltliche Fragen und Aspekte der Ausstattung von Schulen hinausgehen und auf eine grundlegende Transformation von Organisationsstrukturen, Lehr- und Lernprozessen, Themen und Lernorten im Kontext kultureller Nachhaltigkeit abzielen.

Lehr- und Lernprozesse laufen nicht mehr regulierbar und isoliert ab, sondern erwachsen aus der gemeinschaftlichen Auseinandersetzung mit zukunftsrelevanten Themen. Digitale Medien werden dabei nicht instrumentell eingesetzt, sondern geben Kindern und Jugendlichen im Rahmen kreativer Erfahrungsverarbeitung und ästhetischer Wahrnehmungsprozesse neue Einblicke in sich selbst, reizen zum Nachdenken über die Umwelt, regen zum kritischen Reflektieren an und fördern den kommunikativen Austausch. Schule öffnet sich und ermöglicht den Weg ins Quartier, holt aber auch gleichzeitig Menschen von außerhalb in die Schule hinein. Dies geschieht sowohl in analoger wie auch in digitaler Form. Die Akteure begegnen sich in ausreichend kritischer Masse und lernen voneinander und miteinander.

Der Vortrag zeigt Perspektiven auf, wie von der Primar- bis zur Oberstufe zukunftsgerichtete Bildungskonzepte implementiert werden können, die dazu beitragen, Wahrnehmungsprozesse zu schärfen und von Anfang dazu anregen, Verantwortung zu übernehmen.