Aktivität 8: Die Ozeane als Klimapuffer

Dr. Cecilia Scorza und Moritz Strähle
Stand: Juli 2022
a8.png

Ohne unsere Ozeane würden vergleichbare Treibhausgaskonzentrationen zu weit höheren Temperaturen auf der Erde führen - glücklicherweise landet aber ein Großteil der zusätzlich in das Klimasystem eingetragenen Energie in den Ozeanen.

Die Wärmespeicherfähigkeit (und Wärmeleitfähigkeit) von Wasser kann mit dem simplen Experiment der Aktivität eindrücklich erlebt werden.

Materialien zur Aktivität

Weitere Materialien wie z.B. h5p-Übungen, Videos und Animationen finden Sie auf der Seite zum Modul - Folgen des Klimawandels.

Video: Die Ozeane als Klimapuffer

Fachliche Fragen und didaktische Kommentare

  • Dass der wassergefüllte Ballon nicht platzt, liegt vor allem an der relativ hohen Wärmeleitfähigkeit von Wasser. Im Gegensatz zum luftgefüllten Fall kann die Wärme der Kerzeflamme von der Gummihaut schnell genug ins Wasser abgeleitet werden, sodass diese ihren Schmelzpunkt nicht erreicht.
    Trotzdem kann das eindrückliche und simple Experiment sinnvoll als Einstieg zum Thema Pufferwirkung der Ozeane verwendet werden, da sich der Ballon auch nach langer Zeit über der Kerzenflamme nicht merklich erwärmt.

Sie haben eine fachliche Frage zum Experiment?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Gerne versuchen wir uns an einer Antwort oder leiten Ihre Frage an eine Expertin oder einen Experten in unserem Netzwerk weiter. Antworten auf zentrale oder häufig gestellte Fragen werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.

  • Hält man den wassergefüllten Ballon direkt in die Kerzenflamme, sammelt sich eindrucksvoll Ruß auf der Oberfläche.

Sie vermissen einen wichtigen Hinweis?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Gerne nehmen wir Ihre Anregung auf und erweitern diese Zusammenstellung.